Arzneimittelsicherheit als Auftrag © Bremer Pharmacovigilance Service  2012 Pharmakovigilanzsystem BPS verfügt mit Pharsalit über ein QS gesichertes Pharmakovigilanzsystem für alle wesentlichen Prozesse der Arzneimittelsicherheit. Kunden profitieren von stabilen Verfahren, die bei BPS seit Jahren erfolgreich etabliert sind. EU-Verordnungen Verordnung oder Richtlinie? BPS hilft bei der Interpretation und Umsetzung von EU- Anforderungen E2B GVP xEVMPD Pharmapaket 2012 AMG-Novelle   Pflanzliche Arzneien   Phytotherapie und Regulatory Affairs  Pflanzliche Arzneimittel erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Risikobetrachtung von pflanzlichen Arzneimitteln hat jedoch einige Besonderheiten gegenüber anderen Arzneimitteln. Homöopathika Homöopathische Heilmittel unterliegen den selben Regulatorien wie klassische Arzneimittel - prinzipiell. Erfragen Sie die Feinheiten.     Pharmakovigilanz Das Dienstleistungsunternehmen Bremer Pharmacovigilance Service GmbH (BPS) ist Spezialist für: PHARMAKOVIGILANZ o QPPV - Qualified Person for Pharmacovigilance o Stufenplanbeauftragter o Literaturrecherche und -bewertung o Meldung von Fallberichten ICSR / E2B CIOMS o PSUR / Jahresberichte o Good Vigilance Practice - GVP Risikomanagement o Risk-Managementplan / EU-RMP o Schwachstellenanalyse Qualitätssicherung / SOP-Erstellung Outsourcing o Falleingabe o MedDRA-Kodierung o Telefonsupport Computervalidierung / Life-Cycle- Management Pharmakovigilanz umfasst alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Aufdeckung, der Bewertung, dem Verständnis und der Prävention von Nebenwirkungen oder anderen Arzneimittel bezogenen Problemen. Die Aktivitäten beziehen sich auf alle Arten von Arzneimitteln: chemisch-definierte Produkte Besondere Therapierichtungen Phytotherapeutika Homöopathika Anthroposophika Impfstoffe biotechnologische Stoffe Blutprodukte Medizinprodukte. Einzelne Aspekte dieser Maßnahmen sind die Erfassung  und Bewertung sowie die Meldung von Nebenwirkungen und Verdachtsfällen sowie von Wechselwirkungen.